Ganztagesbetreuung

 

Die Ganztagesbetreuung ist für viele Eltern wichtig, um Familie und Beruf miteinander vereinbaren zu können. Sie orientiert sich an den Bedürfnissen der Kinder und deren Familien. Durch eine professionelle Gestaltung möchten wir eine angstfreie, familienfreundliche und familienunterstützende Atmosphäre schaffen.


Vereinbart mit dem Jugendamt sind in unserem Kinderhaus 48 Ganztagsplätze.

Mahlzeiten

 

Im Rahmen der Ganztagesbetreuung hat das Mittagessen einen hohen Stellenwert und ist in den Tagesablauf eingebunden. Es wird in unserem Haus nach der Abholphase um 12.30 Uhr gereicht. Kleinere Mahlzeiten werden am Nachmittag angeboten. Die feste Uhrzeit ist wichtig, da die Kinder durch einen geregelten Tagesablauf an Sicherheit gewinnen und Verlässlichkeit erfahren. Wir legen Wert auf ein gesundes und ausgewogenes Essen, welches die Kinder in einer gemütlichen Atmosphäre genießen.

Der Mittagstisch wird gemeinsam mit den Kindern gedeckt und dekoriert mit ansprechendem Geschirr, Blumen, Kerzen – lebenspraktischer Bezug. Dazu gehört auch das Händewaschen vor dem Einnehmen der Mahlzeit.

Das Essen beginnt mit dem Kreuzzeichen und einem gemeinsamen Gebet. Dabei übernehmen wechselweise Kinder das Vorbeten - sprachlicher und religiöser Bezug. Ein kurzer Liedruf und ein gemeinsamer Spruch schließt sich an – sozialer Bezug.

Die Erzieherinnen essen mit den Kindern. Sie sind Vorbild, vermitteln Tisch- und Essenskultur und sind Gesprächspartner. Die Atmosphäre ist gemütlich und familiär. Kinder mit Essstörungen erfahren Hilfe durch die Erzieherin. Diese Tisch- und Gesprächsgemeinschaften fördern die soziale Entwicklung der Kinder. In diesem Rahmen ist es uns auch wichtig, die Essgewohnheiten anderer Kulturen einzubeziehen.

 

Jedes Kind kann den eigenen Wünschen entsprechend seinem Appetit die Menge des Essens selber wählen. Die Kinder werden angeregt, aber nicht überredet unbekannte Gerichte einmal aus zu probieren - Förderung der Geschmacksbildung.

Die Kinder räumen nach dem Essen ihr Essgeschirr weg und tragen Sorge, dass der Platz sauber verlassen wird – Förderung der Selbstständigkeit und des sozialen Verhaltens.

Ruhe- und Entspannungszeit

 

Diese Zeit ist ein besonders sensibler Bereich im Rahmen der Ganztagsbetreuung. Das Gelingen dieser Phase ist bedeutsam im Hinblick auf die psychische und physische Situation des Kindes. Dabei ist der Tagesrhythmus des Kindes, welche Zeit verbringt es in der Tageseinrichtung, wie viel Schlaf braucht es, wie früh ist es aufgestanden usw. zu beachten. Auch die Befindlichkeiten der Eltern finden hier in unseren Überlegungen Berücksichtigung, sie müssen das Gefühl haben, das es ihrem Kind gut geht, dass es sich sicher und geborgen fühlt.

 

Die Ruhephase findet nach dem Mittagessen statt und dauert eine halbe bis eine Stunde. Das Angebot in dieser Phase umfasst Geschichten, Musik, Massage, Ausruhen, Schlafen und anderes mehr. Je nach Bedürfnis der Kinder und der Situation werden diese Elemente eingesetzt.

Für uns ist es ganz wichtig, dass diese Phase für die Kinder eine schöne und angenehme Zeit ist, in der sie weder Stress noch Unbehagen empfinden. Sie dient der Entspannung und der Erholung, ermöglicht dem Kind nach den vielfältigen Eindrücken am Vormittag zur Ruhe und zu sich selbst zu finden, um neue Kräfte zu sammeln.


Hier steht die Beobachtung wie auch sonst in unserem pädagogischen Handeln im Vordergrund, um den Bedürfnissen der Kinder entsprechend ihrer Entwicklungsphase ein zugehen. Wir legen Wert auf feste Rituale, wie ein Fingerspiel, vorlesen einer Geschichte, Musik hören usw. Mit Hilfe dieser Gestaltungselemente geben wir den Kindern Sicherheit und Vertrauen. Um eine angenehme und vertraute Atmosphäre zu vermitteln bieten wir den Kindern gemütliche, kuschelige und zweckmäßige Räume. Ebenso ruhige Spielmöglichkeiten für die Kinder, die nicht schlafen, die aber so liegen das schlafende Kinder nicht gestört werden.

Der Tagesablauf und die Gruppen sind kontinuierlich, es gibt feste Rituale und verlässliche Regeln für alle. Unsere Mitarbeiter sind belastbar, kompetent und offen und im ständigen Austausch und Kontakt mit den Eltern. Sie vermitteln den Kindern Ruhe und Geborgenheit in unserem Kinderhaus. Die Eltern wissen ihre Kinder in dieser Atmosphäre gut aufgehoben und können sie ohne Bedenken in die Tagesbetreuung geben.

Die Konzeption zur Ganztagesbetreuung in unserem Kinderhaus wird regelmäßig reflektiert und fortgeschrieben.

Unterstützen Sie uns mit jedem Online-Einkauf! - Mehr erfahren...

Ein solches Haus ist ein Haus, in dem die Hoffnung wohnt.

Maria Montessori

© 2020 Montessori-Kinderhaus St. Nikolaus Kürten-Dürscheid

Impressum und Datenschutz

Montessori-Kinderhaus St. Nikolaus

Kirchberg 4a

51515 Kürten-Dürscheid